Lebensübergänge und Initiationen

Wir durchschreiten mindestens 6 Lebensübergänge im Laufe unseres Lebens. Sinn eines Überganges ist die Initiation. Was ist eine Initiation? Etwas endet und etwas wird neu geboren.
Das ist der natürliche Gang der Dinge. Wenn wir diese Übergange, diese Schwellen nicht bewusst übertreten, fehlt das Enden und der Neubeginn und wir versinken in einem Wischiwaschi von einem Lebensalter ins nächste, von einer Lebensstation in die folgende. Oft ziehen wir altes Gepäck mit uns in nächste Phasen, wo diese Last nicht hingehört. Für Klarheit in den Lebensübergängen biete ich schamanische Zeremonien, Initiationen und diverse schamanische Wege wie Visionssuche, Medizinwanderungen, Zeremonien, Schwitzhütten, Schamanische Begleitung, Rituale……… an.


Zur:
Geburt
Schamanische Taufe am Fluss - Rückverbindung mit den 24 Toren, durch die wir alle gekommen sind, im Medizinrad mit der Familie, die das neue Erdenkind willkommen heißt.


Pubertät

Jungen hüten alleine das Feuer für die Gemeinschaft - traditionellerweise in einer geführten Visionssuche über eine Nacht in der Natur und werden dann in den Kreis der Männer aufgenommen. Oder eine zeremonielle Aufnahme in den Männerkreis.
Mädchen werden in den Kreis der Frauen aufgenommen. Sie sind über die Schwelle von dem „weißen“, unschuldigen Kind zur „roten“, gebärfähigen, lebensbringenden, blutenden, fruchtbaren Frau gegangen. Der Kreis der Frauen weist sie in die Kraft, Verantwortung, Liebe und Lust als Frau ein, die ihre blühende Weiblichkeit in die Welt trägt, verbunden mit der Großen Mutter Erde.


Hochzeit

Eine Schamanische Hochzeit ist ein tiefes „Ja“ zu mir selbst, meiner Entscheidung zu meinem neuen Lebensabschnitt, meiner Partnerin/Partner, „Ja“ zu Zugehörigkeit und gleichzeitiger Freiheit, „Ja“ zum DaSein für und mit dem Anderen – ein tiefes, bewusstes „SichTrauen“. Und eine große systemische Heilung der beiden Familien, die sich nun näher kommen. Ich kann meine Partnerin/Partner nur dann ganz annehmen, wenn ich ihre/seine engste Familie annehmen kann. 
Die Schamanische HochzeitsZeremonie, vollzogen in der hier nahen Natur mit ihren Kraftplätzen, auf verschiedenen Ebenen - gegenseitige Ahnenheilung, die eigenen und die Träume des anderen mitverwirklichen und füreinander in Liebe DaSein.


- kann auch mit vorheriger Visionssuche - verbunden werden, in der jeder für sich eine Innenschau hält.


Familie gründen
– neue Rollen, Verantwortung – Paar sein – Mutter und Vater werden – gemeinsam Eltern werden – Familie sein


Alt werden
– Loslassen – der Übergang von der „roten“ zur „schwarzen“ Frau, der Fruchtbaren zu der Weisen.
Der Übergang vom aktiven Mann zum weisen Mann.


Tod
– das letzte Tor passieren - Trauerbegleitung




 
Impressum